Ruhraue in Mülheim / Saarn-Mendener Ruhraue

Lebensräume Auenwald, Altwässer, Feuchtgrünland, Buchenwald, Flüsse, Grünland, Bäche
Pflanzenarten Silberweiden, Gefingerter Lerchensporn, Teichrose, Nickender Zweizahn
Tierarten Eisvogel, Steinkauz, Feldlerche, Graureiher, Ringelnatter, Nutria, Kanadagans
Silberweiden Auwald
Silberweiden Auwald © Martin Schlüpmann

Das Gebiet der Ruhraue in Mülheim setzt sich zusammen aus der Saarner Ruhraue im Norden und dem Naturschutzgebiet Mendener Ruhraue im Süden, und begleitet die Ruhr etwa 3,5 km entlang ihres Laufes. Der nördliche Teil ist dabei westlich der Ruhr gelegen, der südliche (Kocks Loch) östlich. Weite Teile der Aue werden von Grünland eingenommen und von Wasserflächen in Form von Altwässern, einem Bach und künstlich entstandenen Gewässern durchschnitten. Auwaldbestände säumen viele der Ufer, sie sind maßgeblich für den Wert des FFH-Gebietes mitverantwortlich. In einem Weiden-Auwald hat sich eine Graureiherkolonie niedergelassen. Die Ruhraue lässt sich zu Fuß ebenso wie mit dem Rad oder von einem Schiff der Weißen Flotte aus entdecken. Besonders beliebt ist der Ruhrstrand nördlich der Mendener Brücke, der von dem FFH-Gebiet ausgenommen ist. Er umfasst unter anderem einen Spielplatz, eine Ballspielwiese und Grillplätze.  

Vorsicht: Stellenweise tritt Herkulesstaude auf!

Auf einen Blick

Öffentliche Wegführung vorhanden Geeignet für Fahrradfahrer Geeignet für Kinderwagen Zum Teil im Winter besuchergeeignet

Beste Jahreszeit für einen Besuch

Kontakt

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V.
Ripshorster Str. 306
46117 Oberhausen
0208-4686090
www.bswr.de
info@bswr.de

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V.

Downloads/Weitere Infos

Lage

Lage

Lage

Besucherzentrum

Besucherzentrum

Ausgangspunkt für das Gebiet: Haus Ruhrnatur
Alte Schleuse 3
45468 Mülheim an der Ruhr
0208-4433380
www.haus-ruhrnatur.de/
haus-ruhrnatur@rwe.com

Ein Besucherzentrum im eigentlichen Sinn besteht nicht. Als Ausgangspunkt für Wanderungen kann ggf. Haus Ruhrnatur gewählt werden. Eine Ausstellung informiert hier über die Ruhr und ihre Lebewelt.



Dienstag 10:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr

Hauptzugang

Saarner Aue: Vom Parkplatz an der Mintarder Straße über den Kahlenbergweg

Mendener Aue: Über den Leinpfad

Anfahrt

Ostteil:
MH HBF -> Im Körfken (Bus 151)   oder: 
MH HBF -> Holde Straße (Bus 151) (nördlicher) bis zur Mendener Brücke


Westteil:

MH HBF -> Floraweg (Bus 151)
MH HBF -> Lintorfer Straße (Busse 752 u. 131)
MH HBF -> Dicken am Damm (Bus 132)

Fahrrad fahren

Fahrradverleih

RevierRad Zentrale Mülheim Hbf
Dieter-aus-dem-Siepen-Platz 3
45468 Mülheim an der Ruhr
0208-8485720

MST GmbH
Schloßstraße 11
45468 Mülheim an der Ruhr

Wandern


Haus Ruhrnatur

Veranstaltungsprogramm der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet

NABU Ruhr Veranstaltungen

Essen & Trinken

Landhaus Dicken am Damm
Mintarder Straße 139
45481 Mülheim an der Ruhr
0208-481969
www.dicken-am-damm.de
landhaus@dicken-am-damm.de

Franky’s im Wasserbahnhof
Alte Schleuse 1
45468 Mülheim an der Ruhr
0208-3882963
www.frankys-wasserbahnhof.de
info@frankys-wasserbahnhof.de

Übernachten

Hotel am Ruhrufer Business & Golf
Dohne 74
45468 Mülheim an der Ruhr
0208-991850
www.hotel-am-ruhrufer.de
info@hotel-am-ruhrufer.de

Villa am Ruhrufer Golf & Spa
Dohne 105
45468 Mülheim an der Ruhr
0208-9413970
www.villa-am-ruhrufer.de
info@villa-am-ruhrufer.de

Gartenhotel Luisental
Trooststraße 2
45468 Mülheim an der Ruhr
0208-992140
www.gartenhotel-luisental.de
info@gartenhotel-luisental.de

Kultur / Touristik

Kultur

Kloster Saarn
Klosterstraße 53
45481 Mülheim an der Ruhr
0208-4689896
www.museum-kloster-saarn.de

Museum im Kloster Saarn Freunde und Förderer des Klosters Saarn
Klosterstraße 55
45481 Mülheim an der Ruhr
0208-436467
freunde-kloster-saarn.de
vorstand@freunde-kloster-saarn.de

Touristik

Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus
Am Schloß Broich 28-32
45479 Mülheim an der Ruhr
0208-9609610
www.muelheim-ruhr.de
info@mst-mh.de

Zusätzliche Infos

Weisse Flotte, Anlegestellen: Am Damm, Hahnenfähre, Ruhrstrand, Mendener Brücke, Walzenwerk

In der Nähe liegen der Auberg (südlich, ca. 2,5km), der Fossilienweg (nördlich, < 2km) und Schloss Broich (nördlich, 2-2,5km), die v. a. mit dem Rad schnell erreicht sind.

Vorsicht: Stellenweise tritt Herkulesstaude auf!


Route berechnen

Gebiete in der Nähe

Überanger Mark

11.1 km

Etwa vier Kilometer nordöstlich des Düsseldorfer Flughafens beginnend, erstreckt sich dieses große, zusammenhängende [...]

Etwa vier Kilometer nordöstlich des Düsseldorfer Flughafens beginnend, erstreckt sich dieses große, zusammenhängende Laubwaldgebiet in Nord-Süd-Richtung zwischen Düsseldorf und Duisburg. Große Teile des Gebietes werden von der für die grundwasserbeeinflussten Böden des Niederrheinischen Tieflandes typischen Waldgesellschaft des Stieleichen-Hainbuchenwaldes beherrscht. 

In dieses Naturparadies nahe des Essener Zentrums lohnt sich ein Tagesausflug. Idyllisch schlängelt sich die Ruhr [...]

In dieses Naturparadies nahe des Essener Zentrums lohnt sich ein Tagesausflug. Idyllisch schlängelt sich die Ruhr zwischen den Ortsteilen Heisingen, Überruhr und Byfang. Richtung Baldeneysee und Vogelschutzgebiet "Heisinger Bogen" finden Besucher vielfältige Gastronomie- und Freizeitangebote.

Rheinaue Walsum

18.4 km

Die Rheinaue Walsum zeichnet sich durch auentypische Landschaftsstrukturen mit Weichholzauenwäldern und zahlreichen [...]

Die Rheinaue Walsum zeichnet sich durch auentypische Landschaftsstrukturen mit Weichholzauenwäldern und zahlreichen Kleingewässern (Blänken, Altwässer, Bergsenkungen) aus. Wichtige Landschaftselemente sind Grünland, Röhrichte, Hecken, Baumreihen, Kopfbäume, Feldgehölze und Obstweiden. Äcker sind nur lokal vorhanden. 

Bei dem Gebiet handelt es sich um ein großflächiges, in weiten Teilen naturnahes Waldgebiet, das von zahlreichen, teils [...]

Bei dem Gebiet handelt es sich um ein großflächiges, in weiten Teilen naturnahes Waldgebiet, das von zahlreichen, teils stark mäandrierenden Bächen durchschnitten wird. Die Vielfalt der unterschiedlichen Waldgesellschaften des Gebietes ist gekoppelt mit einer reichhaltigen Strukturierung durch Altholzbestände, Totholz und Höhlenbäume. Namensgebend für den Bottroper Teil, die Kirchheller Heide, sind Bereiche der Feuchtheide, die heute noch stellenweise nördlich des Schwarzbaches vorkommen.

Das Rotthäuser Bachtal ist - wie auch das Hubbelrather Bachtal - ein reich strukturiertes Berglandbachtal des [...]

Das Rotthäuser Bachtal ist - wie auch das Hubbelrather Bachtal - ein reich strukturiertes Berglandbachtal des Niederbergischen Hügellandes. Die Quellbereiche liegen unterhalb der Bergischen Landstraße (B7), die über die Wasserscheide zwischen Düssel und Schwarzbach führt. Die flachen westlichen Talseiten sind aufgrund mächtiger Lössauflagen fruchtbarer Ackerboden. Daher befinden sich im Rotthäuser Bachtal zahlreiche Höfe.